MeldooPLUS in der Gemeinde Wietze

Bürger können der Verwaltung Schäden in der Gemeinde Wietze künftig mit drei einfachen Schritten per Handy melden: Foto aufnehmen, GPS-Daten ermitteln, Schadenkategorie auswählen. Möglich ist dies durch die App „Meldoo“ und einer Zusammenarbeit mit dem Gründerteam der “leanact GmbH”, sagte Wirtschaftsförderer Philip Daniel von der Wietzer Gemeindeverwaltung.

WIETZE. Die Entwickler der mobilen App haben es sich zur Aufgabe gemacht, Bürgern die Kommunikation mit dem Rathaus zu vereinfachen. Über ein Foto, GPS-Daten und zusätzliche Informationen können Bürger innerhalb weniger Sekunden Zustände in ihrer Kommune melden. Über einen angezeigten Fortschrittsbalken bleiben die Nutzer über die Bearbeitung der Meldung informiert.

Um den Gemeinden zeitgleich die Bearbeitung von Schäden zu erleichtern, bietet das Gründerteam den jeweiligen Kommunalverwaltungen ein browserbasiertes Verwaltungsbackend. Hier können die Schäden schnell und einfach ausgewertet, analysiert und behoben werden. So profitiert die Gemeinde nicht nur durch die Informationen der aufmerksamen Bürger, sondern kann gemeldete Schäden auch effizienter und ressourcenschonender beheben.

Die App „Meldoo“ ist für alle gängigen Smartphones verfügbar und kostenlos. Foto: Philip Daniel

“Diesen sehr modernen Ansatz fanden wir äußerst spannend. Wir haben daher entschieden, die Software ein halbes Jahr im Echtbetrieb zu testen”, sagte Bürgermeister Wolfgang Klußmann. “Meine Bitte an die Bürger ist daher, Mängelmeldungen künftig nach Möglichkeit über die App an uns zu senden, damit wir den Bedarf besser einschätzen können.” Die Gemeinde Wietze lässt sich die App zunächst einen niedrigen dreistelligen Betrag kosten. „Meldoo“ ist für alle gängigen Smartphones verfügbar und kostenlos.

Die Gemeinde Wietze nutzt die App bislang als einzige Kommune im Landkreis Celle. Allerdings gibt es eine ganze Reihe von Möglichkeiten, online Schadensmeldungen abzugeben. Bei der Stadt Celle heißt das System beispielsweise “Sag’s uns einfach”. Defekte Straßenlampen, Schlaglöcher und kaputte Spielgeräte auf Spielplätzen können über die Homepage der Stadt gemeldet werden.

Neben der App haben Bürger in Wietze weiterhin die Möglichkeit, eine Papiermeldung abzugeben oder Schäden über die Website der Gemeinde zu melden. “Die Homepage der Gemeinde Wietze bietet bereits einen guten Kommunikationspfad zwischen Bürgern und Verwaltung. Für die Mitarbeiter der Verwaltung kommen am Ende alle Meldungen, die online abgegeben werden, in ein System”, erklärte Hadi Ghorashi, Geschäftsführer der “leanact GmbH” das Konzept. Auf der Homepage der Gemeinde Wietze kann man Mängelmeldungen unter www.wietze.de/schadenmeldung aufgeben. (siz)

Autor: Simon Ziegler, geschrieben am: 27.09.2017, Cellesche Zeitung

Schreibe einen Kommentar